server zu server

heute erzählt mal der moppi davon wie mein 8 jahre alter dualcore rechner meine raspi durch das netzwerk gezogen hat und wie eine fliege an der wand zerdrückt hat.

ich dachte immer so, das mein dual core home server im vergleich zu meinem root server eine kleine mikrige maschine ohne power ist. naja ich musste gestern erstmal den raspi zwischen den kühl rippen von dem dual core kratzen :\ hatte gestern zwei scripte gehabt die auf cURL liefen und irgendwie brach da einfach der kleine raspi zusammen. naja ich hab dann einiges gebaut. wenn der raspi alleine für sich arbeitet kann er recht ordendlich schnell sein. deswegen lass ich ihn nun auch alleine arbeiten ^^‘ das ist einfach sinniger ^^

nun denn ich dachte ok ich lagere die SNMP abfrage von dem richtigne server aus  ich muss dann auch dem root kein SNMP installiern und ich brauhc auch keine panik zu haben das irgendwer mein SNMP hackt.  weil ja alles im netzwerk bleibt, naja wie dem auch sei, weil ich eigentlich nur 2 zeilen  vom dem orginal cron job auf den raspi auslagerte, dachte ich mir „he das können doch nicht viele zeilen code werden … naja es wurde doch mehr als gedacht und es gab eine neue problematik … wustet ihr das wenn man cron sagt nutz wget und es kommt zu viel zurück an daten das das skript stoppt ? ja nun wisst ihr es hier ist mal den code zum kucken

und was mich auch tierisch nervt … cURL wandelt alle . zu _ :\ das war auch sehr nervig

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.